Februar 13, 2022

Sokrates meets Kant: Ich wage zu wissen, dass ich nicht(s) weiß

Was ist denn nun die Übersetzung im Sinne von Sokrates (469 v. Chr. bis 399 v. Chr.): „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ oder „Ich weiß, dass ich nicht weiß“? Der Blog geht ja schon gut los, wenn ich nicht mal das weiß! Andererseits streiten sich darüber die berühmten Gelehrten – Nicht-Wissen liegt im Trend und bleibt gerne mal unauffällig. Wenn der große Philosoph, Aufklärer und Motivator Immanuel Kant (1724 bis 1804 n. Chr.) allerdings mit „Sapere aude!“ (Wage es, zu wissen!) um die Ecke kommt, stellt sich doch die Frage: Um mich mutig meines eigenen Verstands zu bedienen, setzt das nicht etwa Wissen voraus? Zumindest wo die Bedienungsanleitung zu finden ist? Da haben uns die klugen Herren auch Jahrhunderte später eine knifflige Aufgabe gestellt. Bis heute ungelöst. Vielen Dank auch! 

Bilder: gemeinfrei

Bis heute widersprechen sich Wissenschaftler. Angeblich wird daraus neues Wissen.

Unglaublich!

Skandalös!

Bildtitelseitenpotenzial! 

Um das alles zu verkraften, lohnt sich wohl demnächst ein Blog zur Ambiguitätstoleranz… 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.